GEMEINSAM SETZEN WIR EIN ZEICHEN DES FRIEDENS

IN DIESEN TAGEN WICHTIGER DEN JE

LICHTER DER HOFFNUNG

OPEN AIR FESTIVAL 2018


FRANKFURT

HAUPTWACHE

25.08. • 15:00 - 21:00

Download
Plakat FFM
18:4PlakatBASE•FFM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
Download
Plakat FFM
18:4PlakatBASE•FFM.jpg
JPG Bild 9.7 MB

KÖLN

RONCALLIPLATZ

01.09. • 16:00 - 22:00

Download
Plakat Köln
18:4PlakatBASE•KÖLN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.0 MB
Download
Plakat Köln
18:4PlakatBASE•KÖLN.jpg
JPG Bild 11.6 MB

"EINLADEN" -> "VERANSTALTUNG TEILEN"

PRESENTED BY SOLID-BASE e.V.

DAS WIRD UNSER HIGHLIGHT 2018

B.A.S.E.    -    DER ÜBERKONFESSIONELLE GOTTESDIENST


WAS AUF DICH ZUKOMMT?


PROGRAMM: FRANKFURT 25.08.
UHRZEIT:  
15:00 B.A.S.E. BAND FRANKFURT (1h)
16:15 FIL DA ELEPHANT, DAVEE, BENJAMIN FORGIVEN (1h)
17:30 ADINA MITCHELL (1h)
18:45 - 20:45 B.A.S.E. GOTTESDIENST "LICHTER DER HOFFNUNG" (2h)
  mit KOENIGE&PRIESTER und STEVE ZSCHUNKE
PROGRAMM: KÖLN 01.09.
UHRZEIT:  
16:00 ELI WORSHIP (50min)
17:00 LUPID (1h)
19:30 - 22:00 B.A.S.E. GOTTESDIENST "LICHTER DER HOFFNUNG" (2,5h)
  mit KOENIGE&PRIESTER und LOTHAR KOSSE

UNSERE VISION


"EINS SEIN - DAMIT EINE JUNGE GENERATION JESUS KENNENLERNT." 

 

INSPIRIERT DURCH JOH 17, 20-21

 

UNSERE ZIEL


 UNZÄHLBARE "LICHTER DER HOFFNUNG" KOMMEN AN EINEM TAG UND AN EINEM ORT ZUSAMMEN

UM  GEMEINSAM & UNÜBERSEHBAR EIN GROSSES "LICHT DER HOFFNUNG" ZU SEIN.

 

 

WIR GEHEN IN VERSCHIEDENE KIRCHEN.

GLAUBEN AN DEN EINEN JESUS UND DIE KRAFT SEINES BLUTES.

DER HIMMEL IST DAS GESCHENK UNSERES GLAUBENS - FÜR JEDERMANN ZUGÄNGLICH.

JESUS VERBINDET,

UND ER IST UNSERE GEMEINSAME HOFFNUNG.

 

DAS IST DER GRUND WARUM WIR ZUSAMMEN FEIERN.

 

"LICHTER DER HOFFNUNG" -

 EIN FREUDENFEST MIT GROSSER AUSSENWIRKUNG. 

WIR BRAUCHEN DICH !


 

1. SEI DABEI & FEIER MIT UNS

 

2. KOMM MIT EINEM VOLLEN AUTO (BUS, REISEBUS, ...).

 

3. TEILE | DAS EVENT | DIE INFOs & DETAILs | MIT DEINEN FREUNDEN

VIA FACEBOOK, INSTAGRAM, SNAPCHAT, YOUTUBE oder TWITTER...

 

 

••• DER EINTRITT IST FREI •••

SPENDE ONLINE ODER AM ABEND MÖGLICH.

GESCHICHTE


Am 12.09.2015 fand der erste überkonfessionelle OPEN AIR B.A.S.E. Gottesdienst inmitten der Millionenstadt Köln statt.

Mehrere Tausend Menschen kamen im Schatten des Kölner Doms zusammen um ein großes Licht der Hoffnung zu sein. Es waren ca. 20.000 Menschen die über den Tag verteilt vor der Bühne zusammenkamen um der Musik und der Message zu lauschen. Neben dem "LivinGospel Choir", der ab 16 Uhr die Innenstadt in seinen Bann zog, spielte ab 17 Uhr das "LiveWorship Kollektiv" Songs aus ihrem neuen Album "Wo bist du?" und faszinierten damit Tausende der vorbei strömenden Zuschauer.

 

Auch 2016 und 2017 fand das Festival auf historischem Boden statt.

2016 war es der damalige Diözesanjugendseelsorger Mike Kolb der vor mehreren Tausend Menschen die Predigt brachte. 

2017 gab es zum ersten Mal ein Doppel-Event. "Lichter der Hoffnung" fand in diesem Jahr zum ersten Mal auch in Frankfurt statt. Sowohl in Köln als auch in Frankfurt gab es ein historischen Akt der Segnung. 

In Köln waren es der Diözisanjugendseelsorger Tobias Schwaderlapp, der evangelische Stadtjugendpfarrer Stephan Scharf und Pastor Dominique John als Vertreter der Freikirchen, die die Jugendlichen, und damit die Zukunft der Stadt Köln segneten. 

In Frankfurt waren es der kath. Stadtjugendpfarrer Werner Otto, der evangelische Stadtjugendpfarrer Christian Schulte und der Jugendpastor Benjamin Schellenberg, als Vertreter für die Freikirchen, die auch die Jugendlichen der Stadt Frankfurt segneten.

 

2018 geht es für Köln in die vierte, und für Frankfurt in die zweite Runde.

Diesmal erwartet das B.A.S.E.-Team sowohl auf der Domplatte als auch auf der Hauptwache noch mehr Menschen.

Jeder ist eingeladen, denn nur gemeinsam können wir ein unübersehbares Licht der Hoffnung sein.

 

"Wir wünschen uns mit dieser Veranstaltung Mauern und Vorurteile abbauen können. Wir wollen auf den schauen der uns verbindet anstatt Differenzen in den Fokus zu stellen. Viel zu lange standen diese im Mittelpunkt und haben dazu beigetragen dass wir uns oft nicht in Liebe und Respekt begegnen. Wir gehören zusammen." so Thomas Enns

(Leiter der B.A.S.E. Jugendarbeit)

SOUNDTRACK



LINKS


 HOMEPAGE DES VERANSTALTERS

www.solid-base.de

 

FACEBOOK

www.facebook.com/thesolidbase

 

 

DANKE FÜRS TEILEN